Der nordrhein-westfälische Landtag hat sich bei der Erhebung von Erschließungsbeiträgen für kürzere Verjährungsfristen ausgesprochen. Der Verband Wohneigentum NRW e.V. fordert, dass Kosten für Erschließungsmaßnahmen maximal fünf Jahre nach Bauabnahme an Anlieger weitergereicht werden. 

Viele Grüße

Thomas Hornemann
Geschäftsführer

Immobilien-Eigentümer tragen zu 90 Prozent die Kosten, wenn neue Straßen und Kanäle für ein Wohngebiet gebaut werden. Die Forderungen der Kommunen für diese Erschließungsbeiträge kommen oft erst Jahrzehnte später. Wir fordern eine Frist von höchstens fünf Jahren zur Weiterreichung der Kosten an Anlieger.

Braucht Ihr Obstbaum endlich einen fachgerechten Schnitt – und Sie möchten keinen Schaden anrichten? Dann ist das Online-Seminar „Grundlagen zum Obstbaumschnitt“ am 27. Januar mit Gartenberater Philippe Dahlmann genau das Richtige für Sie. Mehr Infos und Anmeldung über die Webseite.

Die Deutschen fühlen sich mehrheitlich sicher vor Kriminalität. Dennoch ist die Angst vor Gewalt, Körperverletzung und Einbruch groß. Jeder zehnte Befragte einer deutschlandweiten Sicherheitsumfrage war direkt oder indirekt von Corona-spezifischen Betrügereien betroffen.

Um die Themen Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung geht es in unserem Online-Seminar am 9. Februar. Rechtsanwalt Holger Schiller, Fachanwalt für Familienrecht, erläutert die Rechtslage. Wir freuen uns auf Ihre Online-Anmeldung.

In den Wintermonaten können Pflanzen wie Johannisbeeren, Stachelbeeren, Weigelien und andere Sträucher im Garten leicht über Steckholz vermehrt werden. Im YouTube-Gartenvideo zeigt unser Gartenberater Philippe Dahlmann, worauf Sie dabei achten sollten.

Ausgabe 02/2022

Versanddatum: 20.01.2022