Vor etwa einem Jahr haben wir darüber informiert, dass bei der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau ein Zuschuss in Höhe von 900 Euro für den Kauf und Anschluss von Ladestationen von Elektroautos an privat genutzten Stellplätzen von Wohngebäuden beantragt werden kann. Nach Auskunft der staatlichen Förderbank KfW sind die Fördergelder für 2021 jedoch aufgebraucht. Sollten im kommenden Jahr wieder Fördergelder fließen, werden wir Sie zeitnah informieren.

Viele Grüße

Thomas Hornemann
Geschäftsführer

Die Fördermittel für Wallboxen als persönliche Ladestation für das E-Auto direkt vor der eigenen Haustür sind für 2021 aufgebraucht. Der Verband Wohneigentum NRW e.V. rät daher, mit neuen Förderanträgen noch zu warten.

Enkeltrickbetrug, Schock-Anrufe, falsche Polizisten: Über aktuelle Betrugsmaschen informieren Kriminalhauptkommissar Markus Schettke und der Regierungsbeschäftigte Indra Naskar vom Dortmunder Kommissariat Vorbeugung an jedem ersten Donnerstag in 30-minütigen Präventionsvorträgen. Der nächste Vortrag ist am 2. Dezember. Anmeldung per E-Mail.

Einige Strom- und Gasanbieter wollen monatliche Abschlagszahlungen zum Teil drastisch erhöhen, schicken danach eine Preiserhöhung und deuten Nachfragen als Sonderkündigung. Was Sie in solchen Fällen beachten sollten, erfahren Sie bei unserem Kooperationspartner, der Verbraucherzentrale NRW e.V.

Damit Ihr Haus gut durch den Winter kommt, sollten Sie es auf Frost, Schnee und Nässe vorbereiten. Wer sein Eigenheim rechtzeitig winterfit macht, beugt größeren Schäden vor. Mit unseren Tipps erkennen und beseitigen Sie Schwachstellen am Haus.

Ausgabe 21/2021

Versanddatum: 18.11.2021