Newsletter 24/2022

Das Jahr neigt sich dem Ende – und mit ihm die Entlastung bei der Grunderwerbsteuer in NRW. Für eine Fortführung des Förderprogramms gibt es bislang leider noch keine Anzeichen. Damit endet die Zwischenlösung, bevor überhaupt das Ziel erreicht ist – der Grunderwerbsteuer-Freibetrag für selbstnutzende Wohneigentümer. Kaufinteressierte sollten daher schnell sein.

Schnell handeln sollten Sie auch angesichts explodierender Energiepreise. In zwei Webinaren im Dezember geben wir gemeinsam mit den Energie-Experten der Verbraucherzentrale einfache Energiespartipps und Hinweise zum Umgang mit Preiserhöhungen bei Ihrem Energieversorger. Schalten Sie rein!

Nicht zuletzt gibt es bei den Straßenausbaubeiträgen Neuigkeiten: Ein Rechtsgutachten im Auftrag der Landesregierung hat leider keine akzeptablen Vorschläge zur Abschaffung der Anliegerkosten hervorgebracht. Wir fordern deshalb ein Bekenntnis der Landesregierung und erinnern an die Versprechen aus dem Wahlkampf!

 

Viele Grüße

Thomas Hornemann
Geschäftsführer

Der Verband Wohneigentum bewertet die Vorschläge aus einem aktuellen Rechtsgutachten zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträgen in NRW als unzureichend. Er fordert ein klares Bekenntnis der Landesregierung.

Vom naturbelassenen Insektenparadies über den Garten mit „Wow-Effekt“ bis hin zum Vorzeigevorgarten – die Gewinnergärten des Fotowettbewerbs „Rettet den Vorgarten“ sind vielfältig, bunt, klimafreundlich und pflegeleicht. Aus rund 150 Einsendungen wurden fünf Gewinner ermittelt: Sehen Sie mehr Fotos und genießen Natur pur in den Vorgärten aus NRW.

In unserer Webinar-Reihe „Energiekrise im Eigenheim“ blicken wir gemeinsam mit der Verbraucherzentrale NRW auf die Herausforderungen der Wärmewende in den eigenen vier Wänden. Im nächsten Webinar am 8. Dezember ab 18 Uhr geben wir Ihnen Tipps für einfache Energiespar-Maßnahmen, mit denen Sie gut durch den Winter kommen.

Für Immobilienkäufe, die bis zum 31.12.2022 geschlossen werden, gibt es ein Förderprogramm zur Entlastung bei der Grunderwerbsteuer. Wenn Sie also kurz vor dem Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum in NRW stehen, sollten Sie noch in diesem Jahr den Kaufvertrag beim Notar unterschreiben.

Ausgabe 24/2022

Versanddatum: 01.12.2022