Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Ausgabe 23/2017

Sehr geehrter Abonnent,

es ist sinnvoll, wenn bereits zu Lebzeiten das Erbe geregelt wird. Streitigkeiten unter den Hinterbliebenen können damit vermieden werden. Existiert kein Testament, geht im Falle des Todes das gesamte Vermögen des Verstorbenen automatisch auf den oder die Erben über. Der Gesetzgeber hat geregelt, zu welchen Anteilen dies geschieht. Um den Nachlass individuell und nach eigenen Vorstellungen zu regeln, gibt es mehrere Wege. Die verschiedenen Nachlassregelungen greift der Verband Wohneigentum in einer fünfteiligen Reihe auf.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Hornemann
Geschäftsführer



Testament eigenständig verfassen
Eine mögliche Form des letzten Willens, ist das eigenhändig verfasste Testament. Um dessen Gültigkeit zu gewährleisten, müssen Vorgaben eingehalten werden. Kommen Zweifel auf, ist das Testament ungültig. 
Albtraum Einbruch – die Angst danach
Mit dem emotionalen Ballast müssen Betroffene nach einem Einbruch alleine zurechtkommen. Die Westfälische Provinzial Versicherung macht die psychologische Erstbetreuung zu einem Teil ihrer Wohngebäude- und Hausratversicherung. 
Pflegetipps für Weihnachtsbäume
Wie kann die Lebensdauer von Weihnachtsbäumen verlängert werden? Reicht es wirklich aus, den Baum ins Wasser zu stellen? 
Nachrüstung für alte Öfen
Aufgrund der hohen Feinstaubbelastung droht vielen älteren Kamin- und Kachelöfen eine Filterpflicht oder gar die Stilllegung. Allerdings gibt es keine pauschalen Antworten, welcher Ofen betroffen ist und welcher nicht. 

NEWS +++++++++