Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Aufklärung beim Einbruchschutz zeigt Wirkung

Einbruchzahlen
Die Einbruchzahlen sinken weiter, oft bleibt es beim Einbruchversuch. Absicherung von Wohneigentum ist auch Thema der Wohnberatung im Verband Wohneigentum.

Nachdem die Einbruchzahlen in Nordrhein-Westfalen bereits im vergangenen Jahr erstmals merklich gesunken sind, wird für das erste Halbjahr 2018 nochmals ein deutlicher Rückgang vermeldet. So ging die Zahl der Wohnungseinbrüche laut Medienberichten in den ersten sechs Monaten des Jahres landesweit um 22,3 Prozent auf knapp 17.900 Fälle zurück (Vorjahr: 23.000).

Niedrigster Stand seit Jahren

Dies ist der niedrigste Stand seit mindestens sechs Jahren, wie aus den Monatszahlen des Landeskriminalamts hervorgeht. Nach Angaben der Polizei werden Wohnungseinbrüche vor allem von professionellen mobilen Banden aus Südosteuropa begangen. Die Ermittler entwickelten dagegen das Konzept „Mobile Täter im Visier“. Fast 1.000 reisende Serieneinbrecher konnten so identifiziert und viele von ihnen hinter Gitter gebracht werden, heißt es von offizieller Stelle.

Oft bleibt es beim Einbruchversuch

Und noch eine wichtige Information ist interessant: In etwa der Hälfte der Fälle blieb es beim Einbruchversuch, denn viele Menschen haben ihr Haus bzw. ihre Wohnung in den letzten Jahren sicherer gegen Einbruchversuche gemacht. „Dies zeigt deutlich, dass die breit angelegten Aufklärungskampagnen der vergangenen Jahre Wirkung zeigen“, betont Hans-Michael Schiller, 1. Vorsitzender des Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V.

Eigentümer für das Thema sensibilisieren

Der Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V. wird ebenfalls nicht müde, die Absicherung von Wohneigentum immer wieder zu thematisieren und beispielsweise mit in die Wohnberatung einzubinden oder spezielle Seminare zum Einbruchschutz anzubieten. Gerade über die bis zu zweimal jährlich stattfindenden Seminare werden viele Eigentümer für das Thema Einbruchschutz sensibilisiert.

Mit Bemühungen nicht nachlassen

„Trotz der insgesamt erfreulichen Entwicklung dürfen mit in unseren Bemühungen natürlich nicht nachlassen, denn 17.900 Einbrüche in sechs Monaten sind immer noch viel zu viele und die Gefahr, Opfer eines Einbruchs zu werden, ist nach wie vor für jeden Eigentümer immens groß“, so der 1. Vorsitzende des Verbandes abschließend.


Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht

NEWS +++++++++