Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Kindersicherer Garten im ganzen Jahr

Kindgerechter Garten
Sicherheit sollte im kindgerechten Garten an oberster Stelle stehen – nicht nur für kleine Klettermaxe.

Mit dem Garten steht für Kinder ein ausgezeichneter Spiel- und Lernort zur Verfügung. Das Spielen im Garten ist aber auch mit Gefahren verbunden. Deshalb liegt es an den Erwachsenen, Gefahrenquellen zu erkennen und zu beseitigen. Der Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V. gibt Tipps für den kindgerechten Garten.

Spielen, toben, klettern und verstecken. Der eigene Garten ist ein Paradies für Kinder, denn hier gibt es viel zu entdecken: Knorrige alte Obstbäume werden zum Piratenschiff, die Sandgrube zur Schatzinsel und die Sträucher-Ecke zum wilden Wald. Der Garten birgt für Kinder aber auch Gefahren.

Vorsicht bei Wasserstellen

  • Wassertröge, Regentonnen und Teiche stellen für Kinder eine ernste Gefahr dar. Diese Bereiche sollten durch Zäune oder Mauern vom restlichen Garten abgetrennt werden.
  • Im Winter sollten zugefrorene Wasserstellen eingezäunt werden, damit Kinder dort nicht ausrutschen oder in das Eis einbrechen.

Giftiges erkennen und vermeiden

  • Giftpflanzen können ebenfalls für Kinder gefährlich sein. Da sie auch außerhalb des eigenen Gartens vorkommen, ist es nicht ratsam, einen komplett giftpflanzenfreien Garten anzulegen. Stattdessen sollten Kinder giftige von ungiftigen Pflanzen unterscheiden lernen.
  • In der Nähe von Spielbereichen sollte ganz auf giftige Pflanzen verzichtet werden. Das gilt besonders dann, wenn die Pflanzen mit ihren Blüten oder Früchten eine große Anziehungskraft auf Kinder ausüben (wie Pfaffenhütchen, Goldregen, Maiglöckchen usw.).
  • Pflanzenschutzmittel und Dünger, die für Kinder gefährlich werden könnten, sind unerreichbar aufzubewahren.

Sicherheit für kleine Kletterkünstler

  • Klettern macht im Garten nicht nur Spaß, sondern fördert auch die Beweglichkeit und Koordination der Kinder. Um ernsthafte Verletzungen zu vermeiden, sollten an allen Gefahrenstellen Absturzsicherungen (wie Fallschutzmatten oder Geländer) angebracht werden.
  • Totholz und morsche Äste müssen auch im Winter aus den Kletterbäumen der Kinder entfernt werden.
Mehr Informationen zur Sicherheit für Kinder im Garten
finden Sie in unserem Flyer:
Unser gesamtes Sortiment an Ratgebern zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Mitglieder – Downloads.

Seite weiter empfehlen
 «    »   Übersicht

NEWS +++++++++

Downloads: