Kern-und Steinobst nicht zu tief pflanzen

Sehr oft werden Obstbäume (Kern- und Steinobst) zu tief gepflanzt.

An Obstbaum werden Veredelungsunterlage und Veredelungsstelle dargestellt  © Verband Wohneigentum NRW e.V.
In NRW richtet sich der gesetzliche Grenzabstand beim Kernobst nach der Veredelungsunterlage!  

Achten Sie darauf, dass die Veredelungsstelle der Bäume nach der Pflanzung noch etwa 15 bis 20 cm aus dem Boden herausragt. Hat die Veredelungsstelle Bodenkontakt, wird sich der Baum "frei machen", wie der Fachmann sagt. D.h. die eigentliche Obstsorte bildet eigene Wurzeln und die wuchsregulierende Funktion der Veredelungsunterlage geht verloren.